Mangabilder (Schwarz-Weiß)

Diese Mangabilder sind nur schwarz-weiß, entweder weil ich noch keine Zeit/Lust zum Kolorieren hatte, oder weil ich statt dessen die Bilder einfach schattiert habe. Bitte beachtet, daß es sich hierbei teilweise um einige meiner ältesten Manga-Bilder überhaupt handelt und diese viele Jahre alt sind. Seither habe ich mich selbstverständlich verbessert (wie man an anderen Bildern sehen kann).

Trance und ihre R2-Einheit (2009-05-13)
Dies ist bis jetzt mein Lieblingsbild von Trance Killian, und es ist schade, daß ich es noch nicht geschafft habe, es farbig zu machen. Mir gefällt besonders, wie die Kleidung natürlich rüberkommt und ihre gesamte Erscheinung ihre sexy und selbstbewusste Art rüberbringt. Sie weiß genau, wer sie ist und was sie kann.

Und wenn wir grade beim Können sind: Die längliche Gürteltasche enthält das Lichtschwert, welches sie einem Dunklen Jedi (oder Sith, so genau was das damals nicht definiert) abgenommen hatte, nachdem sie ihn in Notwehr erschossen hatte. Über die Jahre hat sie nicht nur gelernt, damit umzugehen, sondern auch herausgefunden, daß sie selbst Machtkräfte besitzt.

Die R2-Einheit im Hintergrund ist R2-LC, Spitzname "Lucy", eine ihrer zwei R2-Droiden, die der technisch unbegabten Trance helfen, ihr Schiff flugtauglich zu halten.
Trance mit Blaster (Version 2) (2009-05-12)
Hier die überarbeitete Version des Blasterbilds. Ich habe einige Details korrigiert, damit es mehr nach Star Wars und analog zu ihren anderen Bildern aussieht, u.a. den Gürtel und die Hose.
Trance nackt (2009-05-11)
Zu diesem Bild gibt es nicht viel zu sagen. :)
Charyp'soma (2009-05-10)
Eine Skizze für einen etwas durchgeknallten Star Wars Rollenspielcharakter: Charyp'soma, Freibeuterkönigin.

Ursprünglich war Tiria Neva eine gefeierte Holo-Schauspielerin, bekannt für ihre Rolle als "Charyp'soma, die Freibeuterkönigin", die immer von den Reichen stahl, es Armen gab, das böse Sternenreich bekämpfte und für ihre Liebeleien mit den männlichen Hauptdarstellern berüchtigt war - sowohl vor, als auch hinter der Kamera.
Dann beschloss ein imperialer Moff, dem die unterschwellige Rebellenpropaganda ihrer Holonovels zuviel wurde, einen Sternenzerstörer zum geheimen Drehort ihres nächsten Holovids zu entsenden. Die Filmdiva war immer noch in ihrem Wohnwagen, als das Orbitalbombardement begann, und durch einen glücklichen Umstand kam sie mit dem Leben davon - als einzige Überlebende des gesamten Filmteams.
Sie war bereits umgezogen und als Piratenkönigin zurechtgemacht, als sie die Schrecken der imperialen Doktrin am eigenen Leib erfahren mußte - und ihr Verstand machte "klick". Ab sofort wurde sie zu der Rolle, die sie verkörpern sollte und versucht nun mit dem typisch klischeehaften Piratengebaren aus ihren Filmen ein Schiff und eine neue Crew zu rekrutieren, um es dem bösen Sternenreich heimzuzahlen, das ihre alte Crew abgeschlachtet hatte.

Als ich die Zeichnung angefertigt hatte, war ich noch der Meinung, daß Twi'lek-Frauen auch normale Ohren hätten, die sie nur oft unter irgendwelchen Kappen verbergen (wie in den alten Romanen beschrieben). Mittlerweile ist es ja Kanon, daß sie nur solche Ohrkegel haben, doch selbst davon scheint es Ausnahmen zu geben.
Trance (2008-11-26)
Trance Killian präsentiert sich in einer sexy Pose, die ich für insgesamt 3 verschiedene Bilder übernommen habe. Auf diesem hier trägt sie ihr übliches legeres Schmuggleroutfit, allerdings zur Abwechslung mit einem durchgängigen Tanktop.
Dhana (2008-11-25)
Dhana, die Kriegerin aus einigen meiner Kurzgeschichten, macht sich bereit, ihr Schwert zu ziehen.

Soweit ich mich entsinne, hatte ich keine Vorlage für das Bild, das damals im Hotel entstanden ist, wo ich während einer IT-Schulung übernachtet hatte.

Von Dhana habe ich wenig Bilder gezeichnet, und dieses gefällt mir besonders, auch wenn es seine Macken hat.
Trance mit Jacke (2008-08-04)
Und noch ein Bild von Trance Killian. Wenn die Witterung etwas rauer und kühler wird, zieht sie gerne eine stylische Lederjacke über, die Schutz bietet und cool aussieht. Leider gefällt mir das Bild nicht so ganz, da ein paar Proportionen falsch sind.
Trance mit Blaster (2008-08-03)
Ein weiteres Bild von Trance Killian, wie sie eine ihrer schweren Blasterpistolen bereithält.

Das Coverbild eines Videospielemagazins mußte als Ideenlieferant und Vorlage für dieses Bild herhalten, aber da es kein Star Wars Motiv war, sehen einige Details des Bilds noch etwas seltsam aus. Darum gibt es auch eine zweite Version davon.
Reena in Uniform (2008-08-02)
Captain Reena Arrowwind, Kommandantin der hochdekorierten "Wild Squadron" in ihrem Fliegeranzug. Man beachte das Rangabzeichen, den Einheitenaufnäher, die Blasterpistole und das Stiefelmesser, sowie den Helm mit ihrem Emblem.

Sie hatte ihre adelige Herkunft aufgegeben, um sich stattdessen der Rebellion gegen das Imperium anzuschließen und gehörte zu den wenigen überlebenden A-Wing Piloten der "Staffel Grün" in der Schlacht von Endor.
Danach diente sie in diversen zusammengewürfelten Raumjägergruppen, bis sie schließlich ihr eigenes Kommando erhielt: "Wild Squadron", eine gemischte Raumjägerstaffel, in die üblicherweise diejenigen abgeschoben werden, die man in anderen Einheiten nicht haben möchte. Irgendwie hat Reena es geschafft, diese in ein Team zusammenzuschweißen und mittlerweile gehören einige der hoffnungslosesten und selbstmörderischsten Missionen aller Streitkräfte der Neuen Republik zu ihrer Erfolgsliste. Ihr Erfolg machte sie fast so legendär wie die berühmte "Rogue Squadron".
Partykleid (2008-08-01)
Reena Arrowwind, Tochter aus noblem Hause, hat sich für eine Party in Schale geworfen.

Normalerweise fliegt sie einen A-Wing Raumjäger für die Neue Republik, aber wenn sich die Gelegenheit ergibt, geht sie auch auf eine Party oder einen Ball.
Teleria kampfbereit (Skizze) (2007-04-20)
Endlich ein neues Bild von Teleria, welches ihr Temperament, ihre Coolness und ihre Gefährlichkeit bis jetzt am besten ausdrückt. Sie hat ihre beiden Schwerter gezogen und ist bereit, sich mit tödlicher Eleganz auf ihren Widersacher zu stürzen.

Auch dieses Bild ist noch nicht fertig, aber es gefällt mir bereits jetzt so gut, daß ich es euch nicht vorenthalten will.
Shayleen (Skizze) (2007-03-15)
Ein unfertiges Bild, das meine Earthdawn-Magierin (und ehemalige Theranische Liebessklavin) Shayleen zeigt, die aus dem tiefsten Afrika als Kind in die Sklaverei verschleppt wurde. Durch Glück landete sie bei einem netten „Besitzer“, der sie nicht nur gut behandelte, sondern ihr auch Lesen und Schreiben, Geschichte, Philosophie, Militärische Taktik und Organisation und sogar den Schwertkampf beibrachte. Als er einer Intrige zum Opfer fiel und der Verdacht auf Shayleen gelenkt wurde, musste sie fliehen und traf auf ihren Lehrmeister, der sie in die überlegene Weisheit und Kunst des Magiers einführte. Mittellos gestrandet, entdeckte sie durch Zufall mit einigen Gefährten ein altes Kaer und konnte von dort eine sehr gut erhaltene Bibliothek mit magischen Büchern von vor der Plage bergen, woraufhin sie zur Throalischen Heldin aufstieg.
Angelis (2006-05-31)
Eine Angelis erhebt sich in die Lüfte. Dies soll eines der spielbaren Völker in meinem eigenen Rollenspielprojekt „Explorers“ werden. Angelis leitet sich vom lateinischen Wort für Engel her. Mehr will ich an dieser Stelle noch nicht darüber verraten.
Unter der Dusche (2000-05-31)
Jenny, die Heldin in einem von mir entworfenen (aber bis dato nie umgesetzten) Magical-Girl-Manga, entspannt sich nach einem harten Judotraining unter der Dusche. Trotz des Magical-Girl-Konzepts war der Manga eher für eine ältere Zielgruppe gedacht.

Naja, die Notizen hab ich alle noch, ich bräuchte nur einen fähigen Zeichner, der das Ganze nach meinen Vorstellungen umsetzen kann. ;)
Avariel (2000-05-15)
Dies ist ein Rollenspielcharakter namens Avariel, eine elfische Kampfmagierin, die ich als Gastspieler für eine Session übernehmen durfte. Sowohl der Charakter als auch das zugehörige Rollenspielsystem wurden von einem Bekannten aus unserem ehemaligen Rollenspielverein Helle Barden selbst erdacht.
Aischa (2000-04-30)
Dieses Bild zeigt meine DSA-Magierin Aischa, die aus Raschdul im Tulamidenlande (Orient) kommt und sich der Elementarmagie des Wassers verschrieben hat.
Ignifaxius (2000-03-31)
Kampfmagierin Lana Zandor zaubert einen ihrer gefürchtetsten Zauber, die tödliche Feuerlanze „Ignifaxius“. Wehe ihren Feinden!
Vara (2000-03-01)
Meine Earthdawn-Schützin Vara Pak-Ti aus dem Servos-Dschungel streckt sich und gähnt nach einem erholsamen Schlaf. Das menschliche Dschungelvolk der Kathaner hat von sich aus olivgrüne Haut und zur Tarnung tättowieren sie sich weiße Flecken auf die Haut, um das Überleben im Dschungel zu erleichter.
Naja, ich glaube, ich habe es mit den Flecken ein wenig übertrieben.
Caya (2000-02-28)
Ein weiterer DSA-Charakter, Kriegerin Caya Berlind stürmt mit wirbelndem Schwert in den Kampf.
Lana (2000-01-15)
Meine DSA-Kampfmagierin Lana Zandor in ihrer Robe mit Zauberstab. Das Bild ging mir in etwas über einer Stunde recht locker von der Hand. Bevor ich überhaupt wusste, was ich tat, war es bereits fertig.
Teleria (1999-12-15)
Dieses Bild soll meinen Earthdawn-Charakter Teleria von K’than darstellen, eine elfische Schwertmeisterin und Dämonenjägerin. Dies ist mein erstes eigenständiges (= nicht abgemaltes oder durchgepaustes) Mangabild überhaupt. Das Original stammt von Ende 1998, aber erst nach einigen Fingerübungen, die ich im Sommer 1999 gemacht hatte, konnte ich das Bild überarbeiten, so daß man es überhaupt zeigen kann.
Teleria mit kurzen Haaren (1999-07-15)
Ein weiteres Bild von Teleria, welches sie nach einem kleinen „Unfall“ zeigt, den sie in einer der Katakomben unter der vergessenen Stadt Parlainth hatte. Ihre wunderschönen, langen schwarzen Haare verfingen sich in einem extrem klebrigen Spinnennetz, und nachdem das Zeug jedem herkömmlichen Kämm-, Wasch- und Lösungsversuch widerstanden hatte, nahm sie schweren Herzens eine scharfe Schere zur Hand. 5 Minuten später kam der Magier der Gruppe freudestrahlend ins Zimmer stolziert und verkündete, daß er die Haare auch mittels Reinigungszauber hätte retten können. Es waren mindestens drei Leute notig, um Teleria wieder vom Hals des Magiers zu entfernen...